Laser

Laser in der Medizin / Medizinische Laser

Laser haben in viele Bereiche der Medizin Einzug gehalten. Dabei werden für unterschiedliche Behandlungen sehr unterschiedliche Lasertechnologien eingesetzt. So werden Erbium Laser, Alexandrit Laser, Excimer Laser hauptsächlich für äußere Anwendungen eingesetzt, während Nd:YAG Laser (auch YAG Laser genannt), Holmium Laser, Thulium Laser und  CO2 Laser auch minimal Invasiv zum Einsatz kommen. Für viele Anwendungen werden heute auch Diodenlaser eingesetzt.

Laser mit Wellenlängen, die in Wasser stark absorbiert werden, kommen hauptsächlich äußerlich zur Anwendung.

Für einige Anwendungen haben sich bestimmte Lasertypen soweit durchgesetzt, dass praktisch kein anderer Laser mehr zum Einsatz kommt. So werden Alexandrit Laser heute vor allem und fast ausschließlich für Haarentfernung eingesetzt. Mit dem Alexandrit Laser wurden für einige Zeit auch Gefäße transdermal behandelt. Dies findet man heute aber nur noch in Ausnahmen.

Excimer Laser stellen Wellenlängen im UV-Bereich zur Verfügung und werden in der Ophthalmologie (LASIK) und abgewandelt bei Psoriasis und zur Behandlung von Schuppenflechten eingesetzt. Dabei ist der Excimer bei vielen anderen Anwendungen auf dem Rückzug, da es preisgünstige Alternativen gibt. Die LASIK, die Korrektur der Hornhaut, gibt es auch in der Erweiterung femto-LASIK. Hier wird ein femotsekunden Laser (Laser mit einer sehr kurzen (femto-sekunden) Pulsdauer) eingesetzt um den Flap zu realisieren. Heute gibt es auch bereits die ersten Lasersysteme mit welchen die “Nur-Femto-LASIK” durchgeführt wird. Hier übernimmt der femtosekunden Laser die Rolle des Eximers.

In der Urologie und Gastroenterologie werden überwiegend Holmium (Ho:YAG) Laser für die Steinzertrümmerung eingesetzt. Dabei kann dieser Laser auch für kleine chirurgische Eingriffe genutzt werden. Damit können z.B. bei Stenosen Harnleiter-Harnröhrenschlitzungen vorgenommen werden oder Kondylome behandelt werden. Hier bewähren sich die 2100 nm des Holmium. Er hat jedoch als gepulster Laser für viele Anwendungen Nachteile gegenüber CW (Dauerstrich) Lasern.

Immer noch ein weit verbreiteter Laser, der in vielen Bereichen in verschiedenen Bauformen eingesetzt wird, ist der Nd:YAG oder auch einfach YAG. Er war lange Zeit der einzige Laser mit YAG Kristall und ist so in den Sprachgebrauch eingegangen. Heute gibt es einige weitere Laser mit dotierten YAG Kristallen. Hier dient meist das Element, mit welchem der YAG dotiert ist, als Namensgeber (Erbium, Holmium, etc.).

Wollen Sie Angebote für Laser vergleichen?


Der Nd:YAG mit seiner 1064 nm Wellenlänge ist seit langer Zeit etabliert und wird immer noch häufig gekauft. In vielen Bereichen, in denen nur niedrige Energien benötigt wird, wird er aber zunehmend von Diodenlasern verdrängt. Bereiche in denen er heute noch anzutreffen ist:

In der Dermatologie und Ästhetik werden häufig gepulste Nd:YAG eingesetzt.

Für Tattoo-Entfernung kommen Güte-geschaltete Nd:YAG Systeme zum Einsatz. Long-Pulsed Nd:YAG Systeme können für die transdermale Gefäßbehandlung genutzt werden, während Short-Pulsed Systeme für Verjüngung genutzt werden.

Die vielseitigste Gruppe der Laser sind mit Sicherheit die Diodenlaser. Sie gibt es in vielen Wellenlänge, sie sind kompakter zu bauen und häufig als System preiswerter. Wichtig zu wissen: Diodenlaser gibt es in verschiedenen Wellenlängen, aber jeder einzelne Diodenlaser hat nur eine Wellenlänge (in Ausnahmen zwei, dann wird darauf aber gesondert hingewiesen). Die Klasse der Diodenlaser lässt sich auf der Diodenebene noch weit feiner strukturieren, doch ist dies meist für den Anwender von kleiner oder keiner Bedeutung. Diodenlaser sind im Allgemeinen preiswerter und kompakter, aber bieten auch häufig wesentlich schlechtere Strahlqualität und kleinere Leistungen. Dies muss nicht von Nachteil sein und so hat sich der Diodenlaser in vielen Bereichen auch durchgesetzt.

In der Chirurgie werden so gut wie alle Anwendungen mit Diodenlasern geleistet. Bis auf typische CO2 Anwendungen und der Urologie hat sich hier der Diodenlaser die Vorherrschaft verschafft. In der Dermatologie und Ästhetik drängen die Diodenlaser weiter vor, da mit ihnen immer mehr Wellenlängen abgedeckt werden können, die zuvor von anderen Systemen bedient wurden.

Dabei werden Laser heute nicht nur in der Praxis durch den ausgebildeten Arzt eingesetzt, sondern kommen zunehmend auch im Beauty & Wellness Bereich zum Einsatz. So werden heute Laser zur Haarentfernung oder Akupunktur angeboten.

In jedem Fall müssen diese Geräte dem professionellen Anspruch genügen und als Medizingerät zugelassen sein.

Lasertherapiegeräte für die Heimnutzung sind häufig gar keine Laser oder haben nur Placeboeffekte. Weder sollte ein Therapielaser von unqualifziertem Personen bedient werden, noch unter nicht absolut sicheren Bedienungen. Diese sind aber in einem normalen Haushalt praktisch nicht herzustellen. Daher sollten auch kein gebrauchtes Gerät für den “Hausgebrauch” zur Eigentherapie gekauft werden. Dies gilt auch und besonders für Enthaarungslaser. Diese Geräte sind in den falschen Händen gefährlich und können den Anwender oder Dritte ernsthaft schädigen.

Die Lasersysteme unterscheiden sich Grundsätzlich in der Art, wie das Licht zum Patienten kommt. Beim CO2 Laser z.B. wird dies über teure Strahlführungen erreicht, da die Wellenlänge des Lasers nicht über Fasern übertragen wird. Für viele minimal invasive Anwendungen werden Glasfaserkabel genutzt, die das Licht zum Patienten führen. Bei äußeren Anwendungen, wie in der Dermatologie, die Diodenlaser verwenden, können diese im Handstück verbaut werden. Hier dient das Kabel zum Gerät der Stromversorgung und der Kühlung.

Bevor man ein Lasergerät kauft, sollten verschiedene Angebote eingeholt werden. So sind Laserwarnschilder anzubringen und für ausreichend Schutz zu sorgen (zum Fachartikel über Lasersicherheit). Bestimmte Lasertherapiegeräte werden z.T. auch nur an Ärzte bzw. Praxen und Kliniken verkauft. Professionelle Anwender (in Arztpraxen, Kliniken, Spa’s, Beauty Salons, etc.) müssen speziell geschult werden, bevor sie die Geräte nutzen dürfen. Dafür bieten die Hersteller oder deren Fachhändler spezielle Schulungen und Laserkurse an.

Angebote für Laser erhalten

Die beliebtesten Produkte aus dem Laser-Segment

Technologie und Innovation in der Medizin: Laser