Ultraschallgeräte für die Veterinärmedizin: Pferde, Hunde, Katzen, Rinder und Co.

Aus der Veterinärmedizin ist das Ultraschallgerät nicht mehr wegzudenken. Durch eine frühzeitige Diagnose können entsprechende therapeutische Maßnahmen getroffen werden, um das Tierleid zu mindern und das schmerzlos, nicht invasiv und strahlungsfrei. Das Anwendungsspektrum ist breit gefächert: vor allem sind es jedoch Ultraschalluntersuchungen des Abdomens bei Kleintieren und Untersuchungen des Bewegungsapparates (Sehnen, Bänder) bei Pferden. Mit einem speziellen Tier Ultraschall-Gerät können Sie Ihren Workflow in der Tierarzt-Praxis verbessern. Sind Sie im Außeneinsatz (Weide, Stall, Zoo) tätig, dann benötigen Sie ein tragbares Ultraschallgerät. Informieren Sie sich hier weiter oder stellen Sie direkt eine Kaufanfrage (alle Tierarten: Großtiere, Kleintiere, Meeressäugetiere, Zoosäugetiere etc.). Wir melden uns innerhalb von 24 Stunden bei Ihnen!

Jetzt kostenlos anfragen!

Wir helfen Ihnen gerne.

Marvin Schön & Christoph Bartram
Geschäftsführung

Darum vertrauen +1.400 Ärzte im Monat auf medizintechnikmarkt.de

access_time

Schneller Kontakt

Rückmeldung innerhalb von 24 Stunden

search

Beste Partner finden

Wir wählen aus über 500 Anbietern die besten für Sie aus

euro

Geld sparen

Unsere Erfahrung: Vergleichen lohnt sich

expand_less expand_more
expand_less expand_more

Inhaltsverzeichnis

Ultraschall in der Veterinärmedizin

Der Ultraschall ist eins der wichtigsten bildgebenden Verfahren in der Veterinärmedizin und das aus gutem Grund. Er ist nicht-invasiv, strahlungsfrei und nicht schmerzhaft. Nahezu alle Tiere von kleinen Vögeln, über Hunde und Katzen bis hin zu Pferden, Rinder und Exoten können geschallt werden. Nicht nur der richtige Umgang des Tierarztes mit dem Ultraschallgerät muss geübt sein, sondern auch der Umgang mit den Tieren selbst, denn besonders Katzen können schnell fauchig werden.

Unterschied: humanmedizinische und veterinärmedizinische Ultraschallgeräte

Ultraschallgeräte, egal ob nun für die Human- oder Veterinärmedizin, unterscheiden sich nicht wesentlich voneinander. Viele Tierärzte schallen Tiere auch mit Human-Geräten, welche im Vergleich zu den veterinärmedizinischen Geräten jedoch erheblich teurer sind. Eigens für Tierärzte konzipierte Sonographiegeräte weisen jedoch einige nützliche Charakteristika auf:

  • individuelle Geräteeinstellungen/Presets für Tiere
    • Auswahl von tierärztlichen Voreinstellungen verändert Algorithmen des Bildes (inkl. Tiefe, Kontrast, Fokus, Frequenz etc.)
    • Voreinstellungen sparen Zeit
  • Auf Tiere abgestimmte Benutzeroberfläche (Eingabe der Rasse, Tierart, Tierbesitzer usw.)
  • Auf Tiere ausgelegte Sonden-Konfigurationen
  • Erhöhte Schutz-Standards (IP-Schutz bei tragbaren Ultraschallgeräte)

Info: Wenn Sie Ihr Ultraschallgerät einmal für Tiere benutzt haben, dann dürfen Sie dieses Gerät nicht mehr für humanmedizinische Zwecke verwenden.

Anwendungsbereiche

Mit einem Ultraschallgerät für Tiere kann eine Vielzahl an Untersuchungen durchgeführt werden. Ein Großteil der Schallungen entfällt jedoch auf den Bereich des Abdomens bei Kleintieren, wobei Schmerzen im Bauchraum, Durchfall, veränderte Laborwerte oder Staging (Tumorerkrankung). Bei Pferden sind es häufig Erkrankungen der inneren Organe und der Bauchhöhle (Darm, Magen, Leber, Nieren, Milz, Blase).

Die Echokardiographie (Herzultraschalluntersuchung) bei Pferden ist besonders heikel, da nicht nur seine Leistung vermindert ist, sondern auch eine Gefahr für den Reiter besteht. Neben Anzeichen wie erhöhte Atem-/Herzfrequenz oder verlängerte Regenerationszeiten, fallen abweichende Herzbefunde (unregelmäßiger Herzschlag, Herznebengeräusche) vor allem auch bei Routineuntersuchungen mit einem veterinärmedizinischen Ultraschallgerät auf. Beim Herzultraschall ist in der Regel der M-Mode aktiv. Bei Kleintieren (Hunde und Katzen) findet die Untersuchung auf einer Seite liegenden, in einer sitzenden oder stehenden Position des Tieres statt. Bei der liegenden Position liegt der Vierbeiner auf einem speziellen Ultraschalluntersuchungstisch (Lochtisch), welcher einen Ausschnitt in

der Tischplatte, über dem die Brustwand im Bereich des 3. bis 6. Interkostalraums zum liegen kommen sollte, besitzt. Dies ermöglicht den Schallkopf auch unter dem Tier anzusetzen und das Herz von unten zu schallen. Aufgrund der verbesserten Position der Lunge, gibt es hierbei keine störenden Artefakte durch Lungengewebe. Um den Patienten zu entlasten, sollten solche mit ausgeprägter Dyspnoe bevorzugt in stehender Position untersucht werden. Pferde werden mit einem tragbaren Ultraschallgerät meist im Stall, seltener aber auch in der Pferdeklinik beschallt.

Die Bildqualität, welche von der Leistung des Tier Ultraschall-Geräts und der Schallköpfe abhängig ist, ist bei der Echokardiographie von großer Bedeutung für eine korrekte Diagnose. Wollen Sie Kleintiere als auch Großtiere schallen, dann benötigen Sie mehrere Schallköpfe mit unterschiedlich hohen Frequenzen. Die Frequenz bestimmt die Bild-Auflösung, wirkt jedoch auch limitierend auf die Eindringtiefe ein. Auch die Bedeutung der technisch möglichen Bildwiederholungsrate (FPM) ist elementar. Bei niedriger Bildwiederholungsrate und hoher Herzfrequenz ist eine Bewertung der Herzaktivität und Klappenbewegungen nur bedingt möglich. Die Angabe von Menge, Richtung und Geschwindigkeit des Blutflusses setzt voraus, dass das Vet-Ultraschallgerät eine Doppleruntersuchung (Farb-, CW- und PW-Doppler) unterstützt. Spezielle Ultraschallgeräte für echokardiographische Aufnahmen, welche auch bei Tieren angewandt werden können, sind bspw. das Vivid E9 oder das Aplio i900.

Gängig bei Pferden ist der orthopädische Einsatz von Ultraschallgeräten. Die sonographische Untersuchung die wichtigste Methode zur Darstellung von Sehnen oder Bandschäden. Bei Längs-Haltung des Schallkopfs erhält man ein Längsschnitt des Gewebes, bei einer Quer-Haltung dementsprechend einen Querschnitt. Komplette Zerreißungen können mit einem Tier Ultraschall-Gerät eindeutig und schnell diagnostiziert werden. Bei Zerrungen ist das Sehnen-Gewebe aufgelockert mit austretender Flüssigkeit im

Gewebe. Im Ultraschallbild wird die Flüssigkeit schwarz dargestellt, kann aber im frühen Stadium bei leichten Defekten mit geringgradigen Faserzerreißungen verwechselt werden. Es kann daher sinnvoller sein, die Sonographie des Pferdes aufzuschieben, bis das akute Ödem durch Entzündungshemmer-Gabe und lokale Therapien zurückgedrängt wurde. Für chronische Beschwerden hält die Veterinärmedizin digitale Röntgen-Geräte bereit (Bsp bei Fesselträgerursprungsentzündung).

In der Ophthalmologie setzen Tierärzte das Ultraschallgerät zur Beurteilung des Gesundheitszustandes ein. Ist das Auge nicht einsehbar (Trübung des Kammerwassers, der Hornhaut, der Linse oder bei Tumoren), dann dient der Ultraschall der Beurteilung der intraokulären Strukturen. Daneben sind die Geräte auch zur Beurteilung anderer äußerer Organe (Speicheldrüse, Schilddrüse, Lymphknoten, Hoden) hilfreich.

Weitere Einsatzgebiete von Ultraschallgeräten in der Veterinärmedizin sind u.a. folgende:

  • Feinnadelaspiration/Biopsie: Entnahme von Zellproben mittels einer Kanüle aus verändertem Gewebe
  • Zystozentese: Gewinnung reinen Urins aus der Harnblase
  • Throrakozentese: Gewinnung von Flüssigkeiten aus Brusthöhle und Bauchhöhle (Abdominozentese)
  • Sonographische Doppleruntersuchung: Darstellung des Blutflusses
  • Identifizierung von Blasensteinen
  • Trächtigkeitsdiagnose
  • Katzen-/Hunde-Zucht
    • Diagnose von Aortenstenose bei Hunden.

Info: Für die Trächtigkeitsuntersuchung stehen dedizierte Trächtigkeitsdiagnosegeräte zur Verfügung.

Tipps: tragbare Ultraschallgeräte für Tierärzte kaufen

Jeder Tierarzt, der im Außenbereich bei Großtieren auf der Weide oder im Stall tätig ist, kommt um ein tragbares Ultraschallgerät nicht drumherum. Schauen Sie vor dem Kauf genau auf den Funktionsumfang. Für eine einfache Zystozentese benötigen Sie kein überteuertes Spezialgerät. Auch die zu untersuchende Tiergattung ist entscheidend. Die Eindringtiefe bei einem massigem Rind ist tiefer, als bei einem zarten Kätzchen - Sie benötigen eine adäquate Ultraschallsonde im passenden MHz-Bereich. Auch der Sondentyp (abdominal, rektal etc.) ist wichtig.

Die mobilen Ultraschallgeräte für Tiere sind in Form eines Koffer- bzw. Laptop-Geräts erhältlich und einfach zu transportieren. Alternativ können Sie auch Hand Ultraschallgerät verwenden, welches mittels App auf dem Handy/Smartphone/Tablet oder Laptop verbunden werden kann.

Weiter unterscheiden sich tragbare Ultraschallgeräte für Tierärzte im Gewicht. Bedenken Sie, dass Sie das Gerät bei einer sehr großen Weide über weite Strecke zum mgwl. immobilen Tier tragen müssen. Je nach Gerät liegt das Gewicht bei etwa 1 - 10 kg, im Durchschnitt bei etwa 4 kg. Die Akkulaufzeit beträgt im Durchschnitt etwa 2 - 5 Stunden. Ein weiteres Vergleichsmerkmal ist die Zeit, nachdem das Gerät einsatzbereit ist (Betriebsbereitschaftszeit) oder auch die Akkuladezeit. Achten Sie beim Kauf auch darauf, dass das tragbare Veterinär-Ultraschallgerät über eine adäquate IP-Schutzklasse (Staub- und Wasserdichtigkeit) verfügt.

Das DICOM-Format (Digital Imaging and Communications in Medicine) zur Förderung herstellerunabhängiger Kommunikation von Bildinformationen ist seit 01.01.2020 verpflichtend. Achten Sie also vor allem bei den Kauf von älteren gebrauchten Veterinär-Ultraschallgeräten darauf, dass das anvisierte Gerät dieses Standard beherrscht (das gilt natürlich auch für Ihre Praxissoftware).

Obwohl diese mobilen Ultraschallgeräte dem Funktionsumfang der Standgeräte nicht ebenbürtig sind, eignen sie sich dennoch für den Großteil der veterinärmedizinischen Untersuchungen.

Hersteller

Wenn Sie ein Ultraschallgerät speziell für die Veterinärmedizin kaufen wollen, dann können Sie sich an dieser Hersteller-Liste orientieren. Einige Hersteller haben sich auf Tiere spezialisiert und bieten dedizierte Serien, wie z.B. die Mylab-VET Serie von Esaote, für Tierärzte an. Wenn Sie unsicher sind, welches Gerät für Sie am besten geeignet ist, stellen Sie hier eine kostenlose Anfrage, wir helfen Ihnen dabei.

Der französische Hersteller SonoSite, eine vollständige Tochter von Fujifilm, bietet Ultraschallgeräte für die Untersuchung von Pferden, Kleintieren, Zootieren und Meeressäugern an und setzt bei seinen Produkten auf Benutzerfreundlichkeit und robuste Widerstandskräfte. Überzeugt von ihren eigenen Produkten, bietet SonoSite eine standardmäßige 5-Jahres-Garantie für seine Geräte an. Auch die Firma Draminski aus Polen hat sich auf tragbare Geräte spezialisiert und bietet einen guten Funktionsumfang für die Tiermedizin. Die Firma SonoScape hat ebenfalls tragbare Geräte im Produktportfolio, von denen einigen ein spezielles Vet-Modell erhalten haben, wie z. B. das S22 (Vet).

Im Handheldbereich kann Youkey mit drei verschiedenen Modellen (z. B. das Youkey D8) und einer Vielfalt an Wechselköpfen für nahezu jede Anwendung punkten. Die Geräte werden via WiFi oder USB Kabel mit einem Smartphone oder Tablet verbunden, auf welchen dann die Bilder visualisiert und gespeichert werden können. Das Unternehmen Clarius bietet ebenfalls Handheld-Geräte an, die sich hervorragend für den tiermedizinischen Einsatz eignen und funktionieren nach dem gleichen Prinzip wie die Youkey-Geräte.

Hersteller von Ultraschallgeräten für die Veterinärmedizin
Hersteller Produkt Mobilität
Clarius C3 HD (Vet) Tragbar (Handheld)
C7 HD (Vet) Tragbar (Handheld)
L7 HD (Vet) Tragbar (Handheld)
Draminski Blue Stationär (Gerätewagen) oder tragbar
4Vet Slim Stationär (Gerätewagen) oder tragbar
iScan 2 Linear, iScan 2 Convex Tragbar
iScan Tragbar
Animal profi 2 Tragbar
SonoFarm mini Tragbar
DogScan Tragbar
Esaote Ultraschall-Geräte MyLab 9Vet Stationär (Gerätewagen)
MyLab X8Vet Stationär (Gerätewagen)
MyLab X7Vet Stationär (Gerätewagen)
MyLab X5Vet Stationär (Gerätewagen)
MyLab OmegaVet Stationär (Gerätewagen) oder tragbar
MyLab SigmaVet Stationär (Gerätewagen) oder tragbar
MyLab DeltaVet Stationär (Gerätewagen) oder tragbar
MyLab OneVet Stationär (Gerätewagen) oder tragbar
Sonoscape X-Serie (Vet) Tragbar
S8 ExpV Tragbar
E1V Tragbar
S22 Vet Stationär (Gerätewagen)
Sonosite Edge II Stationär (Gerätewagen) oder tragbar
M-Turbo Tragbar
X-Porte Stationär
SII Stationär
Youkey Z3 Tragbar (Handheld)
Q7 Tragbar (Handheld)
D8 Tragbar (Handheld)

Preise

Veterinärmedizinische Ultraschallgeräte können Sie ca. für unter 10.000 € kaufen. Ein einfacher zweidimensionalen Ultraschall kostet etwa 2.500 - 3.000 €, während ein Doppler ungefähr für 7.000 - 8.000 € zu erwerben ist. Zusätzliche Sonden sind jeweils für etwa 1.500 - 5.000 € erhältlich, je nach Typ. Theoretisch können Sie auch ein humanmedizinisches Ultraschallgerät für Tiere verwenden, doch Humangeräte sind in der Regel erheblich teurer, als dedizierte Ultraschallgeräte für den Tierarzt. Alle hier aufgeführten Preise sind Netto-Preise.

Etwas günstiger kommen Sie weg, wenn sie ein Ultraschallgerät gebraucht kaufen. Hier liegt die Ersparnis bei etwa 20 - 40 % ggü. dem Neupreis.

Wie nützlich war dieser Artikel für Sie?

star_rate star_rate star_rate star_rate star_half
4.4 von max 5 | 99 Bewertungen
5 Sterne 53,5%
4 Sterne 29,3%
3 Sterne 17,2%
2 Sterne 0,0%
1 Stern 0,0%

Bewerten Sie diesen Artikel

"Ultraschall-Geräte für die Veterinärmedizin kaufen | Von Kleintier bis Pferd"
Wird geladen...