Philips

Philips GmbH Market DACH, Healthcare
Hamburg
star_rate star_rate star_rate star_rate star_rate
5,0 von max 5 | 2 Bewertungen

Unternehmensprofil

Philips Deutschland wurde 1926 in Berlin gegründet und ist eine der größten und umsatzstärksten Tochtergesellschaften von Royal Philips. Der Hauptsitz der Philips GmbH Market DACH ist in Hamburg. Es werden 5.154 Mitarbeiter in Deutschland, Österreich und Schweiz beschäftigt. Eine der drei Sparten in denen Philips Deutschland sich spezialisiert hat ist Health Systems (Medizintechnik) und umfasst folgende Produkt- und Dienstleistungen: Bildgebende Systeme, Patientenüberwachungssysteme, Notfallgeräte, Medizinische IT und Kundendienstleistungen.

In Deutschland gibt es Produktionsstandorte in Aachen, Böblingen, Hamburg, Ulm und Herrsching am Ammersee. Der Umsatz lag im Jahr 2018 bei 1,248 Mrd. Euro.

Software

Auch im Bereich Medizinische Software und IT hat Philips einige Angebote. Der Schwerpunkt wird hier vor allem auf die ständige Weiterentwicklung gemeinsam mit dem digitalen Wandel gelegt. So werden bestmögliche Leistungen in Ihrer Einrichtung erzielt. Philips Ziel ist es, eine optimale und effiziente Versorgung der Patienten zu gewährleisten.

Ultraschallsonde

Passend zu den Philips Ultraschallgeräten gibt es natürlich auch verschiedene Sonden-Typen (Convex, Linear, nicht bildgebende Schallköpfe, Sektor, Volumen). Die Ultraschallsonden von Philips sind mit verschiedenen Technologien wie bspw. der xMatrix-Technologie oder auch der PureWave Kristalltechnologie ausgestattet. Die xMatrix Technologie ermöglicht eine höhere Detailgenauigkeit sowie auch eine höhere Auflösung und schnelleren Volumenerfassung. Die PureWave Technologie eignet sich besonders bei stark adipösen Patienten, denn durch die Verwendung reiner, gleichförmiger Kristalle wird eine hohe Detailgenauigkeit und Kontrastauflösung erreicht. Außerdem ist das Eindringvermögen bei höherer Frequenz besser als bei herkömmlicher Sondentechnologie.

MRT

Philips bietet mit seinen MRT-Geräten eine Kombination aus Komfort und Sicherheit, gepaart mit einer hohen Geschwindigkeit. Die Effizienz bei Aufrechterhaltung der hohen Qualität der Untersuchungen soll neue Maßstäbe in der Branche setzen. Dabei ist das oberste Ziel die Versorgung der Patienten zu verbessern und jedem die bestmögliche Diagnose und Behandlung zu bieten. Im Geräte-Portfolio befinden sich dabei 3 Tesla und 1,5 Tesla Geräte, die durch MR-Therapie-Geräte ergänzt werden.

Eine gemeinschaftliche Partnerschaft zwischen Philips, Partnern und Kunden bildet dabei das Fundament, auf dem der Innovationsprozess aufbaut. Ein regelmäßiger und enger Austausch zwischen den Parteien ist enorm wichtig, um Probleme und Chancen zu erkennen und anzugehen. Der Remote Service von Philips ist dabei nur eine der Service-Komponenten, die diesen Austausch vereinfacht und komfortabler macht.

Die Philips MRT-Geräte setzen dabei auf folgende Technologien:
Compressed SENSE - Beschleunigugnstechnologie zur Verkürzung der Untersuchungsdauer
MRT In-Bore - Audio/Visual Konzept, dass die Untersuchung für Patienten angenehmer gestaltet
ScanWise Implant - Technologie zur Parameteranpassung bei Patienten mit bedingt MR-sicheren Implantaten
MR Neuro imaging - neuartige Bildgebungs- und Visualisierungsstrategie zur Verbesserung der Diagnostik bei neurologischen Untersuchungen
MR Virtual Reality - VR-Applikation zur Vorbereitung von Patienten auf die Untersuchung
dStream - digitale Breitbandarchitektur zur Effizenzsteigerung bei überragender Bildqualität
SmartWorkflow - ganzheitliches Workflow-Konzept, dass sowohl Patienten- als auch Personalerlebnis steigert und die Produktivität effizienter gestaltet

Ultraschall

Als eine der bekanntesten Marken im Ultraschall-Segment legt Philips das Augenmerk auf intelligente Lösungen, die durch außergewöhnliche Bildgebung und flexible Transportmöglichkeiten Bereichsübergreifend eingesetzt werden kann. Dabei werden die Segmente Gynäkologie, Geburtshilfe, Kardiologie, Allgemein- und Innere Medizin, sowie Point-of-Care bedient. Dabei bilden die EPIQ- und Affiniti-Reihe mit ihren differenzierten Versionen den Großteil der Ultraschallfamilien. Mit dem Lumify bietet Philips sogar eine Handheld-Lösung an, die das Portfolio sinnvoll erweitert.

Sowohl bei EPIQ- und Affiniti-Geräten, als auch bei anderen Sonographiegeräten von Philips werden verschiedene Technologien eingesetzt, die zu einer höheren Diagnosesicherheit und damit zu einer besseren Patientenversorgung beitragen. Einige von diesen sind untenstehend aufgelistet:

  • nSIGHT Imaging - Pixelgenau Darstellung der Ultraschallwellen für schärfere Bilder mit höherer Bildfrequenz
  • xMATRIX - Bündelung der Sonden-Betriebsmodi in einer Sonde mit sofortiger Umschaltfunktion
  • Scherwellen-Elastographie - fokussierter Ultraschallstrahl zur Messung von Lebersteifigkeit
  • Anatomical Intelligence - K.I. Abgleich von Ultraschallaufnahmen mit 3D Modellen zur verbesserten Visualisierung der Untersuchungsergebnisse
  • MicroCPA - Technik zur Darstellung feiner Gefäße mit niedriger Flussrate
  • TrueVue/GlassVue/aReveal - Technology für fotorealistische 3D-Darstellung von Föten
  • Wird geladen...
    star_rate star_rate star_rate star_rate star_rate
    5,0 von max 5 | 2 Bewertungen
    star_rate star_rate star_rate star_rate star_rate
    5 von max 5
    Von verifizierte(r) Rezensent(in) / Humanmedizin, 30. Juli 2019
    star_rate star_rate star_rate star_rate star_rate
    5 von max 5
    Von verifizierte(r) Rezensent(in) / Radiologie, 18. Juni 2019