Zahnarztsoftware Vergleich

Die beste Zahnarztsoftware zu finden ist gar nicht so leicht, denn fehlende Kosten-Informationen seitens einiger Hersteller erschweren den Vergleich. Hier finden Sie die Liste aller zertifizierten Dental-Software-Anbieter, sowie Preise zu einigen Ausgewählten. Weiter haben wir uns die Marktanteile der Marktführer angeschaut und aufbereitet. Je höher der Marktanteil des jeweiligen Zahnarztprogramms, desto mehr Zahnärzte sind vermutlich zufrieden damit. Informieren Sie sich hier oder holen Sie sich direkt kostenlose und unverbindliche Angebote über das nachfolgende Formular ein.

Jetzt kostenlos anfragen!

Wir helfen Ihnen gerne.

Marvin Schön & Christoph Bartram
Geschäftsführung

Darum vertrauen +1.400 Ärzte im Monat auf medizintechnikmarkt.de

access_time

Schneller Kontakt

Rückmeldung innerhalb von 24 Stunden

search

Beste Partner finden

Wir wählen aus über 500 Anbietern die besten für Sie aus

euro

Geld sparen

Unsere Erfahrung: Vergleichen lohnt sich

Inhaltsverzeichnis

Das sollte die beste Zahnarztsoftware können

Eine moderne Zahnarztpraxis übernimmt heutzutage nicht mehr nur die reine Patientenbehandlung, sondern agiert als kleines Unternehmen, in dem strukturierte Prozesse vorherrschen. Vom Terminmanagement, über die Patientenverwaltung bis hin zur Befunddokumentation laufen alle Fäden in der Zahnarztsoftware zusammen.

Wie bei jeder Praxissoftware, sollte der Anspruch an die beste Zahnarztsoftware sein, den Praxis-Workflow effizient zu gestalten und dabei einfach zu bedienen sein. Fehlerfreie Updates sollten auch bestehende Prozesse fortwährend optimieren und die Dental-Software auf dem aktuellsten Stand halten, vor allem in Hinblick auf die Telematikinfrastruktur und das E-Rezept, welches ab 01.01.2022 gesetzlich verpflichtend von allen Vertragszahnärzten angewendet werden muss. Der Fokus sollte nicht nur auf den Zahnarzt oder seinen Mitarbeitern, sondern auch auf dessen Patienten gelegt werden. Ein kompetenter Kundenservice rundet das Produkt ab.

  • Etablierung effizienter sowie zeit- und kostensparender Arbeitsprozesse
  • kundenorientiertes Terminmanagement mit Erinnerungsfunktion und automatischen Versand von E-Mails
  • Privat- und/oder Kassenabrechnung: DTA, BEMA, GOZ
  • Schnittstellen zu Dental-Röntgengeräten (DVT-Geräte, OPG-Geräte, Tubus-Röntgengeräte), Sterilisatoren, Speicherfolienscanner und weiteren relevanten Medizingeräten
  • problemlose Integration in die Telematik-Infrastruktur und Kompatibilität mit entsprechenden Kartenlesegeräten
  • kompetenter und gut erreichbarer Kundenservice
  • Kompatibilität mit externer Fremdsoftware (digitale Anamnese, Videosprechstunde etc.)

Darüber hinaus muss die Zahnarztsoftware die Anforderungen der KZBV erfüllen. Dental-Software-Anbieter müssen darauf achten, dass deren Produkte über geforderte Programm-Module verfügen, damit die Daten für die Arzt-Abrechnung von der Kassenzahnärztlichen Vereinigung (KZV) korrekt verwertet werden können:

  • Knr12-Modul (Version 5.3)
  • KCH-Abrechnungs­modul (Version 5.1 ab Januar 2022)
  • KBR-Abrechnungs­modul (Version 4.6 ab Januar 2022)
  • KFO-Abrechnungs­modul (Version 5.4 ab Januar 2022)
  • PAR-Abrechnungs­modul (Version 4.2 ab Januar 2022)
  • ZE-Abrechnungs­modul (Version 5.8)
  • Sendemodul (KCH, KBR, KFO, PAR und ZE; Version 2.1 ab Januar 2022)

Die Frage, welche Zahnarztsoftware die Beste ist, kann nicht pauschal beantwortet werden. Ein Vergleich der Marktanteile zwischen den Dental-Software Anbietern kann jedoch Aufschlüsse über die Zufriedenheit geben. Doch nur weil eine Praxissoftware etwas häufiger installiert wird, als eine andere, ist das noch lange kein Grund zum wechseln. Schließlich ist ein Praxissoftware-Wechsel ein großes Projekt mit Risiken (Datenverlust), das die Akzeptanz der Mitarbeiter benötigt.

Zahnarztpraxis-Software Vergleich: Diese PVS-Hersteller gibt es

Bevor es zum Kauf einer Zahnarztpraxis-Software kommt, muss im ersten Schritt sichergestellt sein, dass die vorhandene bzw. neu zu erwerbende Hardware mit dem ausgewählten Zahnarztprogramm kompatibel ist. Die beste Dental-Software bringt nichts, wenn Ihre Praxis-Computer unter falschem Betriebssystem laufen. Zu diesem Zweck haben wir für Sie einen Zahnarztpraxis-Software Vergleich angestellt.

Einige Zahnarztprogramm, wie z. B. teemer, apollonia, claire oder charly, wurden als Webapplikation entwickelt. Das bedeutet, dass die Dental-Software unabhängig vom Betriebssystem über den Browser aufgerufen werden kann, da sämtliche Funktionen und Daten aus der Cloud abgerufen werden. Dementsprechend kann eine solche Abrechnungssoftware sowohl auf Windows, macOS oder iOS betrieben werden.

Dieser Zahnarztpraxis-Software Vergleich orientiert sich an der Herstellerliste der KZBV. Dort werden ausschließlich Zahnarztprogramme gelistet, die die Pflichtvorgaben für zahnärztliche Praxisverwaltungssysteme erfüllen. Die nachfolgenden Angaben zu den Betriebssystemen beziehen sich auf die Arbeitsstationen, nicht auf die Server. Die Abkürzung PVS steht für Praxisverwaltungssystem.

Zahnarztpraxis Software Vergleich
Programmname PVS-Hersteller Techn. Voraussetzungen
teemer ARZ.dent GmbH
  • Windows, MacOS, iOS
  • Internetverbindung mit mindestens 16Mbit/s und ein leistungsfähiger PC
apollonia / iDent Procedia GmbH
  • Windows, MacOS, iOS
VISIdent BDV GmbH
  • Windows 10-Professional, Windows 8-Professional, 7, XP-Professional, ab Windows 2008 Server, Linux-Server (Suse); bei Mehrplatzanlagen mit LINUX auf dem Server können auf Workstations auch unterschiedliche Microsoft-Betriebssysteme laufen
  • mind. ein Prozessor i3/i5 mit 2 bzw. 4 GB und einer Festplatte ab 80 GB
VISInext BDV GmbH
  • auch mobil einsetzbar bspw. auf Notebook, iPhone oder iPad
CAPAZ CAPAZ GmbH
  • Windows (8, 10)
  • Mehrplatzanlagen: Peer-to-Peer Netzwerk oder zentraler Server (Linux oder Windows)
  • eine WLAN Vernetzung wird nicht unterstützt
CGM HIGHDENT PLUS CompuGroup Medical Dentalsysteme GmbH
  • für Universitätszahnkliniken und Großpraxen
ChreMaSoft CompuGroup Medical Dentalsysteme GmbH
  • “Gerüstet für Windows 10”
  • wurde vollständig in CGM Z1.PRO integriert
Z1 CompuGroup Medical Dentalsysteme GmbH
  • vollst. Integration in den Nachfolger CGM Z1.PRO
CGM Z1.PRO CompuGroup Medical Dentalsysteme GmbH
  • Windows (8, 10)
  • Arbeitsspeicher: mind. 2 GB (Tablet), mind. 4 GB (Einplatz)
ZahnarztRechner CompuGroup Medical Dentalsysteme GmbH /
Dental Express/Ortho Express Computer Forum GmbH
  • Windows
  • Ortho Express: Software für Kieferorthopäden
  • Dental Express: Software für Zahnärzte
ivoris Computer konkret AG
  • mind. Windows 8.1 Pro, empfohlen Windows 10 Pro
  • ivoris dent: für Zahnärzte
  • ivoris ortho: für Kieferorthopäden
  • ivoris clinic: für Kliniken
consys-dent CONSYS GmbH
  • Windows (7, 8), empfohlen Windows 10
  • Vista, XP: ja, aber kein Support
  • Apple-Macs oder MacBooks
CROSSHEALTH CROSSSOFT GmbH
  • Windows 10 Professional ( 32 / 64 Bit)
  • iPad und iPad Pro
DS4 Dampsoft GmbH /
DS-WIN-PLUS Dampsoft GmbH
  • Windows
D1denis DATAMED COMPUTERSERVICE LTD.
  • Windows
iSiDent DATEXT iT-Beratung /
DENSoffice DENS GmbH
  • Windows 7, Windows 8.1, Windows 10 (Hinweis: Home-Variante nur für Einzelplatz-Systeme)
dentport Dentport GmbH
  • Windows und MacOS
DentRechner Dentrechner GbR
  • Windows und MacOS
DENTWARE DENTWARE Computer GmbH /
smiledoctor eoceo GmbH&Co. KG /
ErgoDent ErgoDent Software GmbH
  • Windows
EVIDENT EVIDENT GmbH
  • Windows
KFO-Office FDK Fachdienst der Kieferorthopäden GmbH & Co. KG
  • Windows und MacOS
PRAXIDENT A4 h&k GbR
  • ab Windows 10
DENT-MAGIC Jungmann Software + Papier
  • Windows 7, 8 und Windows 10
MartyDent MartyData GmbH /
OMICRON OMICRON /
Orgadontic Office Orgadontic /
LinuDent PHARMATECHNIK GmbH & Co. KG
  • Microsoft Windows 10, ab Version 1903: ab Professional Edition
multiXdent Rapp Informatik Systeme GmbH
  • Linux
charly solutio GmbH & Co. KG
  • Windows, MacOS und iOS
DIOS ZX Spitta GmbH
  • Windows
Pdent Winkler Software
  • konzipiert für den Einsatz in kleinen Praxen
  • Die Software läuft auch auf mobilen Datenträgern (USB
claire Zahnmedizinischer Rechner
  • Windows, MacOS und iOS
ZweiAcht ZweiAcht GmbH
  • Windows, MacOS und iOS

Marktanteile

Ein Blick auf die Zahnarzt-Software Marktanteile kann Aufschluss darüber geben, mit welcher Praxissoftware Zahnärzte sehr wahrscheinlich am zufriedensten sind. Gleichwohl sollte dies nicht die alleinige Entscheidungsgrundlage für den Kauf bzw. Wechsel darstellen. Möglicherweise ist Ihre veraltete Hardware nicht performant genug oder die Dental-Software ist viel zu mächtig (und zu teuer) für Ihre kleine Zahnarztpraxis.

Die Marktanteile der Abrechnungsprogramme für Zahnärzte beziehen sich auf die elektronische Abrechnung und werden jedes Jahr von der KZBV veröffentlicht. Nachfolgende Fakten beziehen sich auf den Geschäftsbericht 2019/2020 der KZBV. Den Löwenanteil von mehr als 55 % sichern sich in der konservierend-chirurgischen Abrechnung DS-WIN-PLUS (Dampsoft) und Z1 (CompuGroup). Fast 60 % Marktanteil im Fachbereich Kieferorthopädie entfallen auf ivoris (Computer konkret), DS-WIN-PLUS und Z1. Neben den bekannten Softwaresystemen setzen einige Zahnärzte auch auf Individualsysteme, die ausschließlich für ihre Zahnarztpraxis entwickelt wurde.

Steigende Anforderungen zwingen die PVS-Hersteller dazu, ihre Zahnarztprogramme zu updaten. Die verpflichtende Einführung der Telematikinfrastruktur setzt z. B. voraus, dass die Software mit den entsprechende Konnektoren, eHBA usw. kommunizieren kann. Diesem Druck waren 5 Anbieter bzw. Produkte im letzten Berichtsjahr nicht gewachsen, sodass sie eingestellt werden mussten.

Zahnarztsoftware Marktanteile für Kieferorthopäden
Zahnarztsoftware Marktanteile für kieferorthopädische Abrechnungen
Zahnarztsoftware Marktanteile für konservierend-chirurgische Abrechnungen
Zahnarztsoftware Marktanteile für konservierend-chirurgische Abrechnungen

Tipps: Zahnarztsoftware kaufen

Bevor Sie eine Zahnarztpraxis-Software kaufen, muss im ersten Schritt sichergestellt sein, dass Ihre vorhandene bzw. neu zu erwerbende Hardware mit dem ausgewählten Zahnarztprogramm kompatibel ist. Die technischen Anforderungen zu den jeweiligen Softwareprodukten finden Sie in der Regel auf den jeweiligen Herstellerwebsites. Andernfalls kontaktieren Sie den Hersteller direkt.

Schauen Sie sich den Funktionsumfang der jeweiligen Dental-Software an. Grundfunktion wie Patientendatenmanagement, Terminmanagement und Abrechnungsmanagement besitzen alle Produkte, je nach Fachbereich kommen jedoch individuelle Bedürfnisse zum Tragen. Während einige Hersteller eine Software für Zahnärzte, Kieferorthopäden und MKG-Chirurgen anbieten, so gibt bspw. bei Z1.Pro von CompuGroup jeweils 3 verschiedene Produkte für jene Fachbereiche.

Sollten Sie in Ihrer Arztpraxis Online-Terminkalender, Cad-Cam- oder andere Fremdsoftware nutzen, dann sollte diese eine Schnittstelle zu Ihrer Zahnarztsoftware besitzen. Wollen Sie Idana (digitale Anamnese) an eine Dental-Software koppeln, dann muss diese den GDT 2.1-Standard unterstützen. Doctolib Pro, eine Kalendersoftware zur Terminvereinbarung mit Patienten, wird in manchen Zahnarztpraxen auch eigenständig genutzt. Es ist zwar keine Anbindung an das PVS notwendig, wir empfehlen jedoch die Synchronisierung, damit kein Termin-Chaos verursacht werden kann. Dr. Flex besitzt Schnittstellen zu den bekanntesten Zahnarztprogrammen wie Z1, DS-WIN, Charly und Evident. Jameda, eine Software zur Online-Terminvergabe, wird über eine Schnittstelle mit dem Kalender der Zahnarztsoftware synchronisiert. Unterstützt wird diese Software bei samedi, Evident und Medatixx.

Wenn Sie einen Vergleich zwischen Dental-Software Anbietern ziehen, dann sollten Sie auch an die Anzahl Ihrer Arbeitsplätze denken. Einige Modelle sind lediglich für eine Einzelpraxis mit einem Arbeitsplatz entwickelt worden, anderen hingegen für Medizinische Versorgungszentren oder Gemeinschaftspraxen mit Mehrplatz-Lizenzen.

Kosten

Der Preis für eine Dental-Software kann sich aus mehreren Posten zusammensetzen. Bei einigen Anbietern erhalten Sie einen All-Inkl Komplettpreis, bei anderen müssen Sie neben dem Kaufpreis noch eine monatliche Nutzungsgebühr bezahlen. Haben Sie ein Angebot vorliegen, dann überprüfen Sie, für wie viele Arbeitsplätze die Lizenz ausgelegt ist. Bei DENSoffice bspw. setzen sich die Kosten aus Kaufpreis sowie Softwarenutzungsgebühr zusammen. Eine Lizenz ist für eine Praxisstempelnummer/KZV-Nummer ausgelegt. Dieses Modell lohnt sich vor allem für große Praxisformen wie der Gemeinschaftspraxis. Kommen neue Zahnärzte/Anwender hinzu, dann bleibt der Preis gleich.

Bei vielen Anbietern erhalten Sie die Preise für die Zahnarzt-Software erst auf Anfrage. Im Durchschnitt bewegen sich die einmalig zu zahlenden Kosten der hier untersuchten PVS-Hersteller zwischen 3.000 € - 5.500 €. Eine Einzelplatzlizenz ist günstiger als eine Mehrplatzlizenz. Für Wartung und Support kommen pro Monat Kosten in Höhe von ca. 100 € hinzu. Zusätzliche Kosten können anfallen für die Software-Schulung zzgl. Anfahrtskosten sowie Zusatzkosten für Programmerweiterungen. Eine einfache Abrechnungssoftware ist günstiger, als eine zentrale Steuerungssoftware für ein MVZ oder Kliniken.

Wenn möglich, dann bezahlen Sie besser direkt pro Jahr, denn das ist günstiger als pro Monat. Die Preise von folgenden Herstellern sind öffentlich einsehbar:

Kosten für Zahnarztsoftware einiger ausgewählter PVS-Hersteller
PVS-Hersteller Preis (netto)
Dentrechner
  • Einplatzlizenz: 3.500 €
  • Mehrplatzlizenz < 5 Plätze: 3.850 €
  • Mehrplatzlizenz > 5 Plätze: 4.200 €
  • Update+Wartung: 925 €/Jahr (Einzelplatz), 975 €/Jahr (Mehrplatz)
Dentport
  • 7.500 €
  • 5 Arbeitsplätze
Praxident A4
  • 2.900 €
  • unlimitierten Netzwerkeinsatz, inkl. 1 zusätzliche Abrechnungsnummer in der Arztpraxis, Einsatz in ÜBAG möglich
  • Programmwartung inkl. Support: 117,56/Monat
dios ZX
  • dios zx Basic: 3255 € + 83 €/Monat Wartungsgebühren
  • dios ZX Classic: 3990 € + 103 €/Monat Wartungsgebühren
  • dios ZX Premium: 5145 € +131 €/Monat Wartungsgebühren
  • dios ZX KFO: 3255 € + 83 €/Monat Wartungsgebühren

Wie nützlich war dieser Artikel für Sie?

star_rate star_rate star_rate star_rate star_half
4.2 von max 5 | 6 Bewertungen
5 Sterne 33,3%
4 Sterne 50,0%
3 Sterne 16,7%
2 Sterne 0,0%
1 Stern 0,0%

Bewerten Sie diesen Artikel

"Zahnarztsoftware Vergleich: Marktanteile, Marktführer und mehr"
Wird geladen...