Röntgengeräte für Ihre Praxis

Röntgen ist ein weit verbreitetes medizinisches Verfahren, um Körperstrukturen wie Knochen, Gefäße und innere Organe abzubilden. Die Technologie wird permanent weiterentwickelt und vielfach genutzt. Finden Sie bei uns eine breite Auswahl an Röntgengeräten und Meinungen Ihrer Kollegen zu diesen. Stellen Sie uns eine Anfrage. Wir helfen Ihnen kostenlos und unverbindlich weiter.

Röntgengeräte für Praxis und Klinik

Das Röntgen - Verfahren dient der Feststellung von Anomalien im menschlichen oder tierischen Körper, um eine Diagnose zu ermöglichen. Am häufigsten wird Röntgen zur Ermittlung von Knochenbrüchen angewandt, aber auch für Thorax-Untersuchungen, Untersuchungen des Bauchraumes und bei unklaren Lungenveränderungen.

Röntgen - Abbildung

Das bildgebende Verfahren wird mittels spezieller Technik ermöglicht: das herkömmliche Röntgenbild zeigt eine Abbildung des dreidimensionalen Objektes auf einer zweidimensionalen Fläche. Daher werden z.B. die Körperteile – wie Extremitäten mit fraglich gebrochenen Knochen – aus zwei Richtungen geröntgt.

Digitales Röntgen

In den letzten 10 Jahren haben nahezu alle Mediziner auf digitale Röntgentechnologie umgestellt. Dabei ist der klare Kostenvorteil des digitalen Röntgens gegenüber der Verwendung von Filmen der Hauptgrund für die Verbreitung.Multifunktionale Röntgengeräte für mehrere Untersuchungsbereiche sind am weitesten verbreitet. Dabei ist digitales Röntgen sowohl für geplante Untersuchungen als auch in Trauma-/Akutfällen und Notfallsituationen einsetzbar.

Röntgenspeicherfolien und Flachbilddetektoren

Derzeit sind entweder Röntgenspeicherfolien (Computer-Radiographie) oder Flachbilddetektor die beiden digitalen Technologien, die momentan verfügbar sind. Die Röntgenspeicherfolie war die erste kommerziell verfügbare digitale Röntgentechnologie. Computer-Radiographie erlaubt einen Übergang, da sie in bestehende analoge Röntgengeräte integrierbar ist. Die Technologie ist flexibel und fügt sich gut in die bestehende Infrastruktur ein. Heute sind auch Flachbilddetektoren verfügbar, die die Röntgenbilder praktisch sofort auf Monitoren verfügbar macht.

Für digitale Röntgenbilder gelten abschließend die gleichen Gesetzmäßigkeiten wie beim herkömmlichen Röntgen. Anstelle der gewohnten Filmbetrachtung am Leuchtkasten sind für das digitale Röntgen also nur ein PC und ein Befundmonitor erforderlich. Das heißt für den praktizierenden Arzt, dass nach der Umstellung auf ein digitales Röntgensystem keine große Veränderung des Arbeitsablaufes erfolgt.

Röngengerät kaufen

Finden Sie bei uns eine große Auswahl an Röntgengeräten für Ihre Klinik oder Praxis und erfharen Sie, was Ihre Kollegen zu den Geräten sagen. Ist das Röntgengerät, das Sie wünschen aktuell nicht in unserer Datenbank angezeigt, stellen Sie uns gerne eine Anfrage und wir kümmern uns gerne darum.